Beeinträchtigungen bei Verhaltensweisen und psychischen Problemlagen

Für das Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit werden gesundheitliche Beeinträchtigungen geprüft. Diese Beeinträchtigungen können sich aus Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten bei Verhaltensweisen und psychische Problemlagen ergeben.
Hierunter fallen:

  • motorisch geprägte Verhaltensauffälligkeiten,
  • nächtliche Unruhe,
  • selbstschädigendes und autoaggressives Verhalten,
  • Beschädigen von Gegenständen,
  • physischaggressives Verhalten gegenüber anderen Personen,
  • verbale Aggression,
  • andere pflegerelevante vokale Auffälligkeiten,
  • Abwehr pflegerischer und anderer unterstützender Maßnahme,
  • Wahnvorstellungen,
  • Ängste,
  • Antriebslosigkeit bei depressiver Stimmungslage,
  • sozial inadäquate Verhaltensweisen,
  • sonstige pflegerelevante inadäquate Handlungen;