Kategorie Familienrecht

Sorgerecht und HIV-Test

Der HIV-Antikörpertest ist unter zwei rechtlichen Aspekten relevant. Zum einen stellt die Blutabnahme als Venenpunktion eine Körperverletzung dar, die nur bei Einwilligung des/der Sorgeberechtigten durchgeführt werden kann. Die Mitteilung des HIV-Antikörpertests berührt das informationelle Selbstbestimmungsrecht und greift damit sowohl in das Sorgerecht der Eltern, als auch die Rechte des Kindes ein. Grundsätzlich darf ein HIV-Test bei einem Kind darf grundsätzlich nur mit Einwilligung beider sorgeberechtigten Eltern durchgeführt werden. Bei getrennt

mehr..

Gesundheitsfürsorge als Teil des Sorgerechts

Das Sorgerecht umfasst auch die Gesundheitsfürsorge für das Kind. Daher müssen alle medizinischen Entscheidungen von den Sorgeberechtigten des Kindes getroffen werden. Bei gemeinsamen Sorgerecht der Eltern sind daher auch medizinische Entscheidungen von den Sorgeberechtigten gemeinsam zu treffen. Lebt das Kind aber bei einem der beiden Sorgeberechtigten allein, kommt es auf den Umfang der medizinischen Entscheidung an, ob diese Entscheidung durch den Sorgeberechtigten, bei dem das Kind lebt, allein getroffen werden

mehr..